• Willkommen,

    willkommen auf meinem Blog

… auf diesem Blog – aber ich versuche mich zu bessern.

Hier mal ein kurzer Zwischenstand: Nachdem mann uns ja wiedereinmal den Keller ausgeräumt hat und wiedereinmal mein schönes neues Rad geklaut hat, lagern wir jetzt alles unterm Kopfkissen. Naja, sogut wie jedenfalls. Das neue Rad ist auch schon da und wartet nur darauf richtig eingefahren zu werden.

Comments Kommentare deaktiviert

Gestern endlich wieder mal den LFC live gesehen. Schöne Sache, nur leider 0:0. Wenigstens wurde man dem Titel Freundschaftsspiel gerecht. Schade das der Stevie G. nicht dabei war, aber man kann halt nicht alles haben.

Comments Kommentare deaktiviert

Schön war´s wieder – doch wie immer, viel zu kurz.

Mayday - Reflect Yourself

Nur noch 364 Tage warten bis zur nächsten Mayday

Comments Kommentare deaktiviert

Mathias hatte gestern zum Grillen geladen, aber vor dem Vergnügen mußten wir erstmal fleißig sein. Der gemütliche Grillabend sollte bei seinem Eltern stattfinden, also hieß es 14 Uhr auf das Fahrrad und von Leipzig in Richtung Muldental. Gegen 17 Uhr und nach gut 50 Km war TorTour dann zu Ende. Nein, im Ernst es hat Spaß gemacht. Den Fahrbericht und den Track findet ihr bei Mathias im Blog.

Der Rückweg war am besten, Rad und Fahrer wurden bis zur Haustür chauffiert, was auch dringend nörig war.

Comments Kommentare deaktiviert

Montag ging es erstmal zum neuen Stadler im Nova Eventis ein paar Euros verbraten. Mathias brauchte sowieso noch Ausrüstung für seine geplante Harztour. Aber erstmal hieß es zu Mathias zukommen, mit dem Rad natürlich. 22km am Ende des Tages.

Dienstag waren es dann gut doppelt soviele. Erst der Arbeitsweg, am Nachmittag dann wiedereinmal  mit Mathias ne kleine Runde. Und Abends hatte Oli noch auf ein Bierchen geladen. Nach 55km lag ich kaputt im Bett. Aber heute konnte ich mich ja ein bischen ausruhen.

Comments Kommentare deaktiviert

Die Woche begann mit einer spontanen Feierabendrunde mit Mathias. Zm Ende der Runde wurde es ganz schön schlammig und am Abend hieß es dann erstmal Fahrad putzen. Den Bericht und den Track findet ihr bei ihm im Blog.

Der Rest der Woche war dann, aufgrund des Wetters, eher unspektakulär. Nach 75 km war die Woche auch schon zu Ende.

Comments Kommentare deaktiviert